Baukonstruktion und Holzbau in der Forschung

Das Modul „Baukonstruktion und Holzbau in der Forschung“ beinhaltet Beiträge zu verschiedenen Forschungsthemen und Dissertationen im Bereich der Baukonstruktion, Brandschutz und Holzbau. In den Vorlesungsbeiträgen soll neben der Identifizierung von wissenschaftlichen Problemstellungen die Philosophie und das Wissen für eine zielorientierte Vorgehensweise zur Lösung vermittelt werden. Durch das aufzeigen von Beispielen aus bereits abgeschlossenen Forschungs- und Promotionsarbeiten sollen Möglichkeiten für die Umsetzung in die Praxis aufgezeigt werden. Die Vorträge werden von wissenschaftlichen Mitarbeitern bzw. ggf. auswärtigen Gastvortragenden gehalten, welche sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen im Bereich der Baukonstruktion und Holzbau im Zuge von Forschungsvorhaben und Dissertationen am Lehrstuhl für Holzbau und Baukonstruktionen bzw. an anderen renommierten nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen auseinandersetzen bzw. auseinandergesetzt haben. Das Modul soll als Vorbereitung für das selbstständige wissenschaftliche Arbeiten (Masterarbeit / Forschung) dienen.

Lernergebnisse

Nach der erfolgreichen Teilnahme am Modul sind die Studierenden in der Lage, auf spezielle Anwendungsgebiete Problemstellung zu analysieren und entsprechende Forschungsansätze zu entwickeln. Des Weiteren ist es Ihnen möglich Grundzüge der experimentelle und theoretischen Forschung aufzustellen und Ergebnisse auszuwerten. Der Studierende hat zudem Grundkenntnisse über Möglichkeiten und Mittel der Umsetzung von Forschungsergebnissen in die Praxis.

Informationen

Betreuung: Dr.-Ing. Michael Merk

Vorlesung: Wird im SoSe 2020 nicht angeboten.

Übung:

Sprechstunde: nach Vereinbarung

Semesterinformation: Semesterinfo SoSe 18

Sonstiges:

Vorlesungsunterlagen

Unterlagen auf moodle.tum.de

Anmeldung über campus.tum.de