Lehrveranstaltungen

Verkehrswasserbau und Wasserstraßen

Vortragende/r (Mitwirkende/r)
Nummer0000001776
ArtVorlesung
Umfang2 SWS
SemesterSommersemester 2022
UnterrichtsspracheDeutsch
Stellung in StudienplänenSiehe TUMonline
TermineSiehe TUMonline

Teilnahmekriterien

Lernziele

Grundlegende Kenntnisse über die verkehrswirtschaftliche Bedeutung der Binnenschifffahrt, über die hydraulischen Wechselwirkungen zwischen Schiff und Wasserstraße sowie über Bau, Betrieb und Unterhaltung natürlicher und künstlicher Binnenwasserstraßen einschließlich der Belange Umweltschutz, Naturschutz und Landschaftspflege.

Beschreibung

1. Verkehrssystem Schiff/Wasserstraße - Verkehrswirtschaft (Verkehrsaufkommen, -leistung, -entwicklung) - Wasserstraßennetz (Struktur, Klassifizierung, Perspektiven) 2. Fahrdynamik von Binnenschiffen - Manövrierorgane (Propeller, Ruder) - Schiffsumströmung - Fahrrinnenabmessungen bei Einzel- und Begegnungsfahrt - Fahrrinnentrassierung 3. Natürliche Binnenwasserstraßen - Strombau (Buhnen, Parallelwerke, Ufersicherungen) - Geschiebemanagement 4. Schleusen - Schleusentypen - Konstruktionsprinzipien - Füll- und Entleerungssysteme - Schleusenausrüstung - Erhaltungsmanagement - Schleusenvorhäfen - Beispiele für den Ausbau von Vorhäfen 5. Künstliche Binnenwasserstraßen (Kanäle) - Historische Kanäle (Canal du Midi, Ludwig-Donau-Main-Kanal) - Moderne Kanäle (Regelquerschnitte, Dammsicherheit, Kreuzungsbauwerke) - Beispiel Wasserstraßenkreuz Magdeburg (Kanalbrücke, Sparschleusen, Schiffshebewerk) 6. Umweltschutz, Naturschutz, Landschaftspflege - Rechtsgrundlagen - Berücksichtigung bei der Wasserstraßenunterhaltung (Unterhaltungspläne, Unterbringung von Baggergut) - Berücksichtigung bei Aus- und Neubaumaßnahmen (Umweltverträglichkeitsuntersuchung, Landschaftspflegerische Begleitplanung) - Anforderungen der Wasserrahmenrichtlinie - Ökologische Durchgängigkeit an staugeregelten Wasserstraßen

Inhaltliche Voraussetzungen

Kenntnisstand von Masterstudenten, die ihren Bachelor im Bauingenieur- oder Umweltingenieurwesen erworben haben.

Lehr- und Lernmethoden

- Folienvortrag (PowerPoint-Präsentation) - Wissensvermittlung durch zahlreiche Praxisbeispiele - Besichtigung von Verkehrswasserbauwerken und Baustellen im Rahmen einer Fachexkursion

Studien-, Prüfungsleistung

schriftliche Prüfung, Dauer 60 Minuten, ohne Hilfsmittel

Links