Ressourceneffizientes und Nachhaltiges Bauen

Master of Science (M.Sc.)

Lerne

durch nachhaltiges Bauen die Welt ein Stück besser zu machen.

Studieninhalte

Gewinne

ein tiefgreifendes fachliches Verständnis und erweitere deinen persönlichen Horizont.

Werte und Motivation unserer Studierenden

Leiste

einen positiven Beitrag von globaler Tragweite und eröffne dir großartige Zukunftschancen.

Jobaussichten und Tätigkeitsfelder

Erfahre

intensive Förderung und interdisziplinären Austausch.

Umfeld und Angebot

Bewerbungen zum Wintersemester 2022/23 von Anfang April bis Ende Mai 2022

  • Studienbeginn jährlich zum Wintersemester
  • Alle zulassungsrelevanten Unterlagen zum zweistufigen Eignungsverfahren müssen bis zum 31.05.2022 und können auf Deutsch oder Englisch eingereicht werden.

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.

Globale Herausforderungen, wie Klimaveränderung, Umweltzerstörung, Ressourcenknappheit und demographischer Wandel erfordern eine Neuausrichtung des Bauwesens.

In diesem Master-Studiengang vermitteln wir Wissen und Methoden, wie die Reduktion des CO2-Ausstoßes, eine nachhaltige Umgestaltung unserer Städte, Quartiere und Gebäude, die Verringerung des Einsatzes von z.B. Boden, Material und Wasser sowie eine Anpassung der gebauten Umwelt an die sich rasch verändernden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verhältnisse gelingen kann.

Detaillierte Studieninhalte und Bewerbungsverfahren

Unsere Studierenden stellen sich vor

Stimmen zum Master-Studiengang Ressourceneffizientes und Nachhaltiges Bauen (RNB)

Unser Angebot

Mit unserem zukunftsweisenden Studiengang für das Bauwesen bieten wir Ihnen:

  • Ausbildung in einem globalen Schlüsselthema an einer erstklassigen Universität
  • Internationale Zusammenstellung von motivierten Mitstudierenden
  • Interdisziplinäre Vernetzung von Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen und Architektur
  • Teambuildingangebote gleich zu Studienbeginn
  • Intensive Betreuung und Förderung in kleinen Gruppen
  • Starker Praxisbezug bei allen Lerninhalten und durch Exkursionen
  • Studieren im Herzen Münchens auf dem Innenstadtcampus der TUM

Ihre Aussichten

Unsere Alumni haben beste Chancen auf einen bedeutsamen und erfüllenden Job. Sie arbeiten heute weltweit erfolgreich als u.a.

  • Nachhaltigkeitsberatende,
  • Entwurfs-und Plaungsspezialisierte in Architektur- und Ingenieurbüros oder auch
  • Forschende und Dozierende im Bauwesen.

Sie sind gefragte Expert:innen, die mit einem disziplinenübergreifenden Verständnis, ihrem fachlich wie praktisch gewonnenen Background und einem lösungsorientierten Mindset das Bauen der Zukunft aktiv gestalten.

Prof. Dr.-Ing. Werner Lang

Statement des Lehrstuhlinhabers Prof. Lang zum Master-Studiengang RNB

Lehrplan und Bewerbung

Auf der zentralen Seite der TUM finden Sie alle weiteren Informationen zu den Studieninhalten und zum Bewerbungsprozess.


Informationen zum Bewerbungsverfahren

Zielgruppe sind Absolvierende der Studiengänge Architektur, Bau- und Umweltingenieurwesen, sowie Gebäudetechnik und verwandter Studiengänge (wie z.B. Versorgungstechnik).

Zulassungsrelevante Unterlagen

  • können auf Deutsch oder Englisch eingereicht werden
  • müssen vollständig bis 31. Mai vorliegen (bitte unbedingt beachten für die Sprachnachweise)
  • Empfehlungsschreiben sind nicht relevant

Zweistufiges Eignungsverfahren

Erste Stufe des Eignungsverfahrens

  • in der ersten Stufe des Eignungsverfahrens werden maximal 100 Punkte vergeben
  • ab 80 Punkten: direkte Zulassung
  • weniger als 70 Punkte: Ablehnung
  • 70 bis 79 Punkte: Einladung zum Eignungsgespräch
  • das Immatrikulationsamt prüft die formale Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen
  • bitte alle formalen Fragen direkt an das SSZ richten
  • der Lehrstuhl für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen kann die Bewerbungsunterlagen erst fachlich prüfen, wenn sie vom Immatrikulationsamt frei gegeben werden
  • die Prüfung der Unterlagen erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs am Lehrstuhl, das Ergebnis wird nach der Bearbeitung in TUM Online bekannt gegeben
  • der aktuelle Status der Bewerbung ist über TUM Online einsehbar

Zweite Stufe des Eignungsverfahrens

  • die Eignungsgespräche finden im Juli statt
  • der Termin für das Eignungsgespräch wird per Mail (mindestens 1 Woche vorher) vom Sekretariat des Lehrstuhls für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen mitgeteilt
  • das Eignungsgespräch ist auf Wunsch und mit Begründung per Skype möglich
  • aussagekräftige Unterlagen aus dem Bachelorstudium (Portfolio, Arbeitsproben, Bachelorarbeit) sind zum Gespräch mitzubringen

Bewerbungskriterien und erforderliche Nachweise

mindestens 135 ECTs

die im Bachelorstudium erworbenen Kompetenzen werden nach folgenden Fächergruppen bewertet:

  • Grundkenntnisse im Bereich des nachhaltigen Bauens, vom Entwurf bis zum Rückbau und Recycling
  • Grundkenntnisse in der Versorgungstechnik
  • Grundkenntnisse in der Bauphysik
  • Grundkenntnisse über Baustoffe und Konstruktionswerkstoffe
  • Grundlagen der Baukonstruktion und Tragwerksentwurf
  • Grundkenntnisse der Infrastruktur und Städtebau
  • Methodische Grundlagen im Bereich der wirtschatlichen Aspekte des Bauens

dient als Grundlage für die Bewertung der fachlichen Qualifikation

maximal 50 von 100 Punkten in der ersten Stufe des Eignungsverfahrens

  • die Bachelor Abschlussnote ist besser als 3,0: für jedes Zehntel besser als 3.0 wird ein halber Punkt erteilt
  • die Bachelor Abschlussnote ist schlechter als 3,0 es werden keine Punkte vergeben
  • das Abschlusszeugnis liegt noch nicht vor: die Durchschnittsnote darf aus den besten 135 ECTs errechnet werden
  • maximal 10 von 100 Punkten in der ersten Stufe des Eignungsverfahrens

Arbeitsproben aus dem Bachelorstudiengang:

  • für Bachelor Architektur: Portfolio
  • für ingenieurtechnische Studiengänge: fachlich relevante Studienarbeiten, Bachelorarbeit (maximal 20 Seiten)
  • bis 5MB, elektronische Einreichung
  • werden ergänzend zum Transcript of Records zu der fachliche Qualifikation gewertet

  • in tabellarischer Form
  • mit aktuellem Foto
  • alle für den bisherigen Werdegang relevanten Angaben
  • Nachweise zu studiengangspezifischen Berufsausbildungen, Praktika, Weiterbildungen, besonderen Engagements sind der Bewerbung hinzuzufügen
  • dient als Ergänzung zum Motivationsschreiben

  • maximal zwei DIN A4 Seiten
  • kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden
  • Begründung für die Wahl des Studiengangs
  • Darlegung der besonderen Leistungsbereitschaft
  • dient der Beurteilung der persönlichen Motivation
  • Maximal 20 von 100 Punkten in der ersten Stufe des Eignungsverfahrens

  • Maximal 400 Wörter
  • kann in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden
  • Thema: "Herausforderungen und Chancen im Bauen zur Sicherung einer nachhaltigen Zukunft“
  • dient der Bewertung der wissenschaftlich- logischen Argumentation mit grundlagen-und methodenorientierter Arbeitsweise sowie der ingenieurwissenschaftlichen Fachsprachkompetenz
  • maximal 20 von 100 Punkten in der ersten Stufe des Eignungsverfahrens

Anerkannte Sprachnachweise Deutsch:

Sprachnachweise Deutsch

der Sprachnachweis muss bis 31. Mai vorliegen

Anerkannte Sprachnachweise Englisch:

Sprachnachweise Englisch

außerdem anerkannt werden:

  • 30 ECTs Bachelormodule auf Englisch (Bestätigung der Fakultät)
  • Bachelorarbeit auf Englisch
  • Gatewaykurse des TUM Sprachenzentrums 
  • English for Architects C1 (Evidence of language skills of TUM Language Center)

Englische Lehrveranstaltungen

der Sprachnachweis muss bis 31. Mai vorliegen, bitte unbedingt beachten, die Prüfungstermine für den englischen Sprachnachweis sind bei den meisten Instituten sehr überlaufen!

Weitere Informationen zum Studium

Absolvierende, die über ein erfolgreich abgeschlossenes sechssemestriges Bachelorstudium der Architektur und ein erfolgreich abgeschlossenes Masterstudium RNB verfügen, erfüllen - unabhängig der noch zu erbringenden Nachweise der berufspraktischen Tätigkeit die Eintragungsvoraussetzungen dann, wenn zusätzlich durch ein Auflagenfach Inhalte der Baukonstruktion und Tragwerkslehre nachgewiesen werden können. Ergänzend ist eine Abschlussarbeit, die architektonisch-entwerferische Bestandteile enthält, vorteilhaft um die Hochschulvoraussetzungen zur Eintragung nachweisen zu können.

Als Mitglied kann in die Bayerische Ingenieurkammer-Bau aufgenommen werden, wer vor dem Studium „Ressourceneffizientes und Nachhaltiges Bauen“ einen Bachelorstudiengang im Ingenieurwesen absolviert hat.

In die Listen Bauvorlageberechtigte Ingenieur:innen, Nachweisberechtigte für Standsicherheit bzw. Brandschutz kann bei der Bayerischen Ingenieurekammer-Bau eingetragen werden, wer vor dem Studium „Ressourceneffizientes und Nachhaltiges Bauen“ einen Bachelorstudiengang im Bauingenieurwesen (bei Nachweisberechtigung Brandschutz auch ein Studium mit Schwerpunkt Brandschutz) absolviert hat.