49. Abwassertechnisches Seminar (ATS)

Wasserwiederverwendung – Potential und Anwendungen in Deutschland - 05. Juli 2022

Die Auswirkungen des Klimawandels mit langanhaltenden Trockenphasen gerade in jüngster Vergangenheit hat uns auch in Deutschland vor Augen geführt wie wichtig es ist, Dargebotsengpässe in Zukunft durch eine Erweiterung des lokalen Wasserversorgungsportfolios auszugleichen. Die Wasserwiederverwendung kann dabei eine wichtige Rolle spielen. Die EU hat diesbezüglich 2020 mit einer neuen Verordnung zur Wasserwiederverwendung bereits reagiert, die 2023 in deutsches Recht überführt wird. Diese EU-Verordnung legt ein einheitliches Risikomanagement fest und definiert minimale Anforderungen, die für Deutschland sicher noch ergänzt werden. Darüber hinaus hat die DWA ein neues technisches Regelwerk in Vorbereitung, dass die Anwendung einer Wasserwiederverwendung unterstützen soll. Aber auch unabhängig vom Klimawandel rechnet sich eine Wasserwiederverwendung auch ökonomisch schon heute. Das zeigt sich in Deutschland gerade im industriellen Bereich, in dem die Wasserwiederverwendung schon sehr weit verbreitet ist. Risiken, die von mikrobiologischen und chemischen Inhaltstoffen ausgehen, müssen jedoch so gemanagt werden, dass weder eine Beeinträchtigung der menschlichen Gesundheit noch der Umwelt zu besorgen ist.

Das Seminar richtet sich an Kommunen, Planungsbüros, Wasserwirtschaftsämter, Genehmigungsbehörden, Anwender sowie Forschungseinrichtungen und Universitäten.

Für weitere Informationen und zur Anmeldung besuchen Sie folgende Seite.